Beeindruckendes Naturschauspiel in Iguacu

Letzte Station meiner Vorbereitrungsreise für unseren Gay-Urlaub im November.
Von Salvador ging es mit einem kurzen Umstieg in Rio de Janeiro innerhalb von 4 Stunden nach Foz do Iguaçu.

Dort verläut mitten im Fluß zwischen den beeindruckenden Wasserfällen die Grenze zwischen Argentinien und Brasilien.
Man kann sich entscheiden, nur eine Seite zu besuchen oder beide.
Für mich hatten beide Seiten ihren eigenen Reiz:

Auf der argentinischen Seite kommt man bis auf wenige Meter an den tosenden Wasserfall heran.

Auf der brasilianischen Seite hat man mehr den Weitblick und kann meiner Ansicht nach auch schönere Bilder schießen.

Doch entscheidet selbst.

Argentinische Seite Iguazu

Brasilianische Seite Iguazu

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
X