Erfahrungen mCruise / Spartacus Cruise

Gay Kreuzfahrten

Natürlich habe ich mich für euch umgehört:
Wie waren die Erfahrungen auf der mCruise (ab nächstem Jahr: Spartacus Cruise)?
Gemeinsam mit anderen Gays war ich eine Woche auf dem Schiff unterwegs (Reisebericht und Bilder hier).

Eines vorab:
Fast allen hat es gefallen!
Ich habe kaum Leute getroffen, die sich negativ geäußert haben.

Trotzdem waren die Erfahrungen natürlich unterschiedlich.
Mir sind vor allem 2 Typen Gays auf dem Schiff aufgefallen:

Max, der Schwule auf seiner ersten Kreuzfahrt

Max hat noch nie in seinem Leben eine Kreuzfahrt gemacht – weder eine Gay Kreuzfahrt, noch eine andere Cruise.

Das Konzept der mCruise, eine deutschsprachige Kreuzfahrt von der Community für die Community anzubieten, hat ihn angesprochen.

An Bord fühlt Max sich super wohl:
Er hat nette Leute um sich herum und lernt jeden Tag interessante Menschen kennen.
Jeden Morgen auf einer neuen Insel aufzuwachen und sie mit anderen Schwulen zu erkunden, findet er toll.
Er ist begeistert von den freundlichen Mitarbeitern an Bord, die zweimal täglich für saubere Kabinen und natürlich für ständigen Getränkenachschub sorgen.

Beim Essen gibt es mit zwei unterschiedlichen kostenlosen Restaurants (Buffet und a la carte) genügend Auswahl für Max.
Nur einige exklusive Gerichte wie Hummer und Surf & Turf kosten Aufpreis.

Aber das beste ist die All inclusive Getränke-Flatrate, die Max dazugebucht hat.
So muss er an Bord keinen Cent mehr ausgeben und nicht darauf achten, wieviel jeder Cocktail kostet.

Und davon trinkt Max ziemlich viele.
Denn jeden Abend ist ein buntes Unterhaltungsprogramm aus Shows, Quiz, Lesungen, Parties und vielem mehr geboten.
Max macht jeden Abend mit alten Freunden und neuen Bekanntschaften Halligalli.

Menschen wie Max habe ich auf der mCruise viele getroffen.
Offenbar ist es den Machern der Gay Cruise gelungen, mit ihrem Konzept besonders viele Schwule anzusprechen, die noch nie auf Kreuzfahrt waren.

Und die haben die Athmosphäre, die Community, die vielen Erlebnisse, die netten Leute und die Parties richtig genossen!

Moritz, der erfahrene Kreuzfahrer

Moritz ist 28 Jahre alt und hat schon 20 Kreuzfahrten gemacht.
Jedes Jahr kommen 2 bis 3 neue Cruises dazu.

Dabei gibt sich Moritz nicht mit Aida und Co. zufrieden.
Es müssen schon die besten internationalen Kreuzfahrtfgesellschaften sein.
Moritz ist gerne mit Royal Caribbean und Celebrity Cruises unterwegs.
Auch die Atlantis Gay Cruises hat Moritz natürlich schon ausprobiert.

Bei solchen Veranstaltern sind die Schiffe ein ganz anderes Kaliber.
Dieses Jahr hat er schon Urlaub auf der “Harmony of the Seas” gemacht:
Fast 5.500 Passagiere, Surfsimulator, Kletterwand, Starbucks, Musical-Vorführungen, ein riesiges Casino, mehrere Spezialitätenrestaurants – hier fehlt es einfach an nichts.

Reisebericht mCruise Spartacus Cruise

Da ist die Celestyal Nefeli (Bild oben), auf der die mCruise stattfindet, ein gewisses Downgrade.
Das Schiff ist sauber und gut gepflegt, keine Frage.
Aber man merkt ihr die 25 Jahre, die sie auf dem Buckel hat, trotzdem an.
Und logischerweise kann ein kleines Schiff mit 400 Kabinen schon aufgrund seiner Größe nicht die gleichen Möglichkeiten bieten wie die ganz großen Kreuzfahrtschiffe.

Deshalb findet Moritz auch immer etwas zum Motzen:
“Das Essen ist ja ganz okay, aber auf den großen Schiffen ist “Surf & Turf” zumindest einmal wöchentlich inklusive – warum muss ich es hier extra zahlen?”
“Im Casino gibt es ja nur Automatien – wie langweilig.”
“Der Pool ist so klein, da kann man ja nicht mal richtig schwimmen, nur plantschen.”

Auch Typen wie Moritz habe ich einige getroffen.
Sie waren jedoch in der Unterzahl.
Für die regelmäßigen Kreuzfahrer war es aber teilweise schwer, sich auf ein kleines Schiff mit seinen begrenzten Möglichkeiten einzustellen.

Erfahrungen mCruise

Bist du Max oder Moritz?

Wenn du überlegst, ob die die mCruise bzw. Sparacus Cruise 2018 buchen sollst, ist eine Frage also besonders wichtig:

Weswegen willst du eine Gay Cruise machen?

Geht es dir hauptsächlich um die Community und die vielen tollen Erlebnisse und Bekanntschaften, die du auf einem eher kleinen Kreuzfahrtschiff mit überwiegend deutschen Gästen machen kannst?

Oder ist es dir wichtig, das tollste, modernste, größte Kreuzfahrtschiff zu haben?

Wenn es dir um die Menschen und die Community geht, dann ist die mCruise bzw. Spartacus Cruise 2020 definitiv für dich das Richtige!
Denn für die Community es ist gerade ein Vorteil, dass das Schiff so klein ist.
So trifft man auch die gleichen Leute wieder und kann neue Bekanntschaften vertiefen.
Andererseits ist das Schiff trotzdem groß genug, um auch am letzten Tag noch neue Leute zu treffen.

Wenn es dir vor allem um Luxus auf dem Schiff geht, dann bist du wahrscheinlich bei den großen amerikanischen Gaycruises von Atlantis und RSVP besser aufgehoben.
Schon alleine aufgrund des größeren Zielmarkts (USA und weltweit) und der langjährigen Entwicklung können diese Gesellschaften größere und modernere Schiffe chartern.
Sie bieten neben Kreuzfahrten in der Karibik auch schwule Mittelmeer-Kreuzfahrten an.
Über zwei Dinge solltest du dir allerdings im Klaren sein:
Solche Kreuzfahrten sind auch wesentlich teurer.
Ein erfahrener Atlantis-Kreuzfahrer meinte, man kommt locker auf das Doppelte bis Dreifache, wenn man die Zusatzkosten einrechnet, die dort extra gehen (Hafengebühren, Trinkgeld und vor allem die Getränke, die dort einzeln zu zahlen sind).
Wenn du auf internationalen Gay Kreuzfahrten Anschluss möchtest, solltest du außerdem auf jeden Fall gutes Englisch sprechen.

Begeisterung für die mCruise

Von den Leuten, mit denen ich gesprochen habe, waren fast alle begeistert von der mCruise.
Die meisten Schwulen haben die Vorteile des kleinen Schiffs für eine Community-Kreuzfahrt wertgeschätzt.

Ich würde die mCruise wieder machen und viele andere Gäste wollen nächstes Jahr wiederkommen.

Und so fiel der Abschied nach einer tollen, erlebnisreichen Woche am Ende auch richtig schwer.

Kurz nach der Kreuzfahrt habe ich in einem Planetromeo-Profil gelesen: “Zurück von der mCruise. Ich vermisse das Schiff und die vielen coolen Leute, die wie kennengelernt haben.”

Besser könnte ich es auch nicht ausdrücken.

mCruise/Spartacus Cruise 2020 buchen

2018 und 2019 wird es keine mCruise geben.
Möchtest du 2020 bei der mCruise dabei sein? Dann schreibe mir eine Email an stefan@gaytrotter.de und ich organisiere gerne die Buchung für dich, auf Wunsch auch komplett mit Anreise etc.

Nur eine Alternativen gibt es, wenn du 2019 eine Mittelmeer-Kreuzfahrt machen willst, nachdem die Open Sea Cruise 2019 abgesagt wurde:

Die Mittelmeer-Kreuzfahrt von Atlantis findet 2019 auf dem größten Kreuzfahrtschiff der Welt statt.
Hier bekommst du ein tolles, modernes Riesenschiff mit vielen Superlativen.

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Möchte gerne dabei sein bei mcruise/Spartacus brauche vorher den preis ?

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
X