Neu auf Gaytrotter: Alle Gay Kreuzfahrten im Überblick

Gay Kreuzfahrten

In der letzten Zeit schießen neue Anbieter von Gay Kreuzfahrten fast wie Pilze aus dem Boden.
Gut für uns, denn das Angebot und die Auswahl wird größer.

Auf der anderen Seite kann man auch schnell mal den Überblick verlieren, welche Kreuzfahrten für Schwule es überhaupt gibt.

Überblick Gay Kreuzfahrten

Dein Timer für Gay Kreuzfahrten

Ab sofort findest du auf Gaytrotter deshalb deinen persönlichen Gay Kreuzfahrt-Planer.
Chronologisch geordnet liste ich dort alle mir bekannten Gay Kreuzfahrten auf – egal ob es sich um die amerikanischen Veranstalter Atlantis oder RSVP handelt, um die Kreuzfahrten der mCruise oder um kleine und ausgefallene Angebote.

Die amerikanischen schwulen Kreuzfahrten starten oft von Florida in die Karibik, meistens vom Hafen von Fort Lauderdale. Aber auch ausgefallene Ziele, z.B. von Neuseeland nach Australien findest du hie.

Die europäische Veranstalter machen aufgrund der kurzen Anreise ihre Gay Kreuzfahrten immer im Mittelmeer.

Gay Kreuzfahrten als Segeltörn

Doch ich habe auch besondere Schmankerl in die Übersicht aufgenommen, z.B. die einwöchige Segel-Kreuzfahrt auf den Seychellen von Silhouette Cruises.

Wichtig dabei zu wissen: Jede Kreuzfahrt kannst du auch direkt über Gaytrotter buchen, wenn nicht helfe ich dir gerne bei der Buchung. Wir nehmen aber nicht nur Gay Kreuzfahrten auf, bei denen wir eine Provision für die Vermittlung bekommen. Vielmehr wollen wir dir einen kompletten Überblick über alle Gay Kreuzfahrten geben.

Schwule Kreuzfahrten

Was ist das Besondere an Gay Kreuzfahrten?

Ich habe erstmals im September 2017 eine schwule Kreuzfahrt gemacht: Die mCruise der deutschsprachigen Blu Mediengruppe.

Ich muss sagen, ich war begeistert über die tolle Mischung aus Entspannung, Erholung, Sightseeing (jeden Tag eine neue Insel), Shows und Party. Die Atmosphäre an Bord war absolut relaxt. Das Publikum war ein bunter Querschnitt aus der gesamten Community. Natürlich gab es auch den trainierten Sixpack-Boy an Bord, die Mehrzahl der Gäste waren jedoch einfach Schwule wie du und ich. Meine Reiseberichte findest du übrigens hier (Route und Ziele) und hier (Fazit aus schwuler Sicht).

Parties Gay Kreuzfahrt mCruise

Wo sind die Unterschiede der verschiedenen Gay Kreuzfahrten?

Jede schwule Kreuzfahrt ist ein bisschen anderes.

Wie gesagt, die mCruise war eher entspannt und ungezwungen. Sie fand auf einem kleinen Schiff mit weniger als 1.000 Passagieren statt.

Die amerikanischen Kreuzfahrten sind da schon ein anderes Kaliber. Sogar das größte Kreuzfahrtschiff der Welt mit 5.400 Passagieren wird von Atlantis Events einmal pro Jahr für die große Karibik-Kreuzfahrt gechartert. Es ist klar, dass du hier mehr Luxus und größere Parties hast. Amerikaner stellen auch gerne ihre Kostüme zur Schau und reisen für eine einwöchige Kreuzfahrt schon einmal mit 2 Koffern an, damit sie zu jeder Party das passende Kostümchen haben.

Die Gay Kreuzfahrt “The Cruise” des Party Labels “La Demence” ist dagegen für ihr junges Publikum und ausufernde Parties, bei denen auch schon mal Drogen konsumiert werden, bekannt. Wer es mag okay, aber es ist sicher nicht jedermanns Sache.

Und dann gibt es ab 2018 auch noch die Callas Luxus Gay Cruise für ein kleines, exklusives Publikum mit großem Geldbeutel.

Gaytrotter berät dich über Gay Kreuzfahrten

Du möchtest eine Kreuzfahrt machen und bist nicht sicher, was das Richtige für dich ist? Dann berate ich dich gerne per Email (stefan@gaytrotter.de), telefonisch (089/31200999) oder per WhatsApp (schicke mir deine Handynummer per Email) und unterstütze dich bei der Buchung und der Planung deiner Anreise.

Den Überblick über alle Anbieter findet du hier.

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
X