Gay Yumbo Center

Es ist schon etwas Besonderes als Gay im Yumbo Center.
Sicher, e
s ist schon ein wenig in die Jahre gekommen.
Von der Decke bröckelt manchmal ein wenig Putz und wenn etwas kaputt ist, wird es nur notdürftig repariert.

Es ist eigentlich wie alles andere in Playa del Ingles: Nicht unbedingt schön, aber geil.
Fast 50 Kneipen, Bars, Shows und Clubs auf engstem Raum machen das Yumbo Center zur wohl dichtesten Ansammlung schwuler Lokalitäten auf engstem Raum.
Alle Kneipen und Clubs (bis auf einen) sind komplett offen oder haben zumindest einen Außenbereich.
So kannst du den ganzen Abend im Freien an der lauen kanarischen Abendluft verbringen – mit Trinken, Tanzen und viel Spaß.

Übrigens: Möchtest du eine Pauschalreise nach Gran Canaria buchen?
Du unterstützt Gaytrotter und die schwule Community, wenn du es über unsere Online-Buchungsplattform machst.
Gaytrotter spendet 20 % der Provisionen für Pauschalreisebuchungen an eine gemeinnützige schwule Organisation.
Wenn du Beratung zu deiner schwulen Gran Canaria Reise benötigst, schreibe mir eine Email an stefan@gaytrotter.de.

Was ist eigentlich das Yumbo Center?

Man muss ein wenig die “Geschichte” des Orts Playa del Ingles kennen, um zu verstehen, warum sich dort das Nachtleben in Einkaufszentren abspielt.

Der Süden Gran Canarias galt lange Zeit als unfruchtbares und nicht zu nutzendes Land.
Alle Versuche, dort Landwirtschaft zu betreiben, sind kläglich gescheitert und was man mit unendlichen Sanddünen anfangen soll, war lange Zeit unklar.

Das änderte sich erst, als Flugreisen langsam erschwinglich wurden. Da wurde dem Großgrundbesitzer des Südens der Insel klar, dass sich hier hervorragend ein touristisches Zentrum für Gäste aus Europa entwickeln lässt.

Playa del Ingles entstand dann in den 60er Jahren am Reissbrett von Architekten. Ein natürlicher Ortskern konnte sich so nicht entwickeln.
Stattdessen plante man zwischen den ganzen Hotelanlagen und Bungalows verschiedene Einkaufszentren ein.
Diese sollten neben einer Vielzahl von Boutiquen auch für die abendliche Unterhaltung sorgen und Kneipen, Restaurants und Diskotheken beherbergen.

Das Yumbo Center ist das größte dieser Einkaufszentren in Playa del Ingles.
Es wurde 1982 eröffnet und entwickelte sich später zu dem schwulen Treffpunkt auf der Insel.
Heute sind alle Bars und Clubs im Yumbo schwul.
Besonders zu den zahlreichen Drag Shows kommt aber auch Heteropublikum gerne ins Center kommt.

Das Yumbo Center wurde im Viereck gebaut.
In dessen Mitte ist ein riesiger Innenhof, in dem sich das eigentliche Nachtleben im Freien abspielt.
Hier findest du auch die große Bühne für Veranstaltungen wie den Gay Pride, das Freedom Festival oder den kanarischen Karneval.

Dein Abend im Yumbo Center

Bier oder Cocktail in der untersten Ebene

Yumbo-Center: Die Six Pack Zone für Gays

Fast immer startest du den Abend als Gay im Yumbo Center – das die Deutschen auch gerne Jumbo Zentrum nennen – irgendwann zwischen 20:00 und 22:00 Uhr in der untersten Ebene.
Hier ist ein guter Platz für dein erstes Bier oder den ersten Cocktail des Abends, wenn du von deinem Gayhotel auf Gran Canaria oder vom Abendessen aus ins Yumbo startest.
Beliebt ist die “Six Pack Zone” mit dem Gio, Adonis, Junior, Parrots und Café Latino.
Das Foto oben zeigt die beliebten Kneipen während der Pride Woche.
Normalerweise ist es dort deutlich ruhiger. Dann kannst du dich auf einen gemütlichen Drink vor die Bars setzen.

Wer dagegen sehen will, wie die Gays wie auf einem Catwalk durchs Yumbo flanieren, wählt lieber eine der Bars auf einer der Längsseiten.
Da gibt es zum Beispiel die Wunderbar (für alle, die Schlager und Eurovision lieben) oder das Spartacus.
Die ältere Generation trifft sich im “Na und” und wer sich in der Bärenhöhle trifft, brauche ich glaube ich nicht extra erklären.

Für Unterhaltung sorgen außerdem die sexy Straßenkünstler.
Mit beneidenswerten freien Oberkörpern führen sie vor den Bars artistische Kunststücke auf, um danach Geld von ihren Bewunderern einzusammeln.

Gay Party ab Mitternacht

Das erste Getränk ist hinter dir (vielleicht auch schon mehr als das) und du hast Lust auf Party?

Dann hast du jetzt zahlreiche Möglichkeiten:
Vielleicht willst du dir eine Show ansehen? Gute Nachrichten, die Zahl der Shows im Yumbo steigt stetig.
Die Drag Show in Ricky’s Cabaret zieht hauptsächlich Engländer und Hetero-Touristen an. Du kannst aber hier gut ein paar Minuten stehenbleiben und unverbindlich zusehen.

Im ersten Stock des Yumbo gibt es noch Sparkles Show Bar.
Dann gibt es natürlich Terry auf dem sogenannten Yumbo Boulevard. Sie bietet schon seit gefühlten Ewigkeiten hier eine Show an, die teilweise so schlecht ist, dass sie schon wieder Kult ist.
Jedenfalls ist die Hütte hier immer voll.
Nur ein paar Läden weiter (das bedeutet im Yumbo etwa 50 Meter Fußweg) kam vor einigen Jahren das Live Programm von “Chez Funny Boy’s” dazu.
Geboten wird meist eine bunte Mischung aus Gesang, Tanz und Drageinlagen.

Das Coco Loco, das früher neben Terry lag und mit ihr darum stritt, wer die lautere Musik spielen kann, ist inzwischen am Ende des Yumbo Boulevards.
Hier erwartet dich gut tanzbarer Charts- und Housemusik los mit Musikvideos auf den Monitoren.

Etwas härtere Housemusik und teilweise sehr sexy Gogos findest du auf der untersten Ebene im Construction.

Yumbo Center Macho Macho

Auch Schlagerfreunde kommen nicht zu kurz:
Im Macho Macho bietet Andre eine gute Mischung aus deutschen und holländischen Schlagern sowie Gute-Laune-Musik.
Gegründet wurde die Kneipe von Marco, der seine Schlagerkneipe früher in Amsterdam betrieben hat, und die Seele des Macho Macho war.
Marco Leander ist jedoch leider 2014 verstorben, seitdem heißt die Bar “Macho Macho bei Andre”.

Musik für jeden Geschmack im Gay Yumbo Center

Das ist es, was das Yumbo letztendlich ausmacht: Es ist einfach für jeden Geschmack etwas dabei.
Du kannst im einen Moment Schlager hören, gehst ein paar Schritte weiter und hörst Disco-House-Musik und ein paar Schritte weiter siehst du Showprogramm.
Du kannst mit deinen Freunden bei einem gemeinsamen Bier starten, dann macht eine Stunde lang jeder, was seinem Geschmack entspricht und später seht ihr euch sowieso wieder.
Alles kein Problem im Gay Yumbo Center.

Gay Crusing im Yumbo Center

Wo so viele Schwule auf einem Haufen sind, darf natürlich auch das Gay Crusing in Darkroom Bars nicht fehlen.
Persönlich bin ich kein Freund von Darkrooms, deswegen kann ich dir hier keine Empfehlungen aussprechen.
Wenn mir ein Cruisingfreund hier Feedback schickt, werde ich es gerne noch ergänzen.

Bars wie Bunker, Cellar, Cruise Bar oder The Block laden jedenfalls zum Cruisen ein.
Auch das Construction hat neben der tanzbaren Housemusik ein Darkroom zu bieten.

Der späte Abend auf Level 4 oder im Coco Loco

Zwar gibt es auch im ersten Stock des Yumbo einige Bars, die sich mit Discoprogramm am späten Abend versuchen.
Die einzige, die hier sehr guten Erfolg hat, ist jedoch das Coco Loco.

Hier ist oft auch oder gerade erst zu späterer Stunde richtig viel los.
Die meisten Gays zieht es ab etwa 1:00 Uhr jedoch auf die oberste Ebene des Yumbo.
Dort bitten das Tubos und das Mykonos direkt nebeneinander bis etwa 3:30 Uhr in halb offenen Discobars auf die Tanzfläche.

Geboten wird vor allem Musik aus den aktuellen Charts mit dazugehörigen Musikvideos auf riesigen Monitoren und Leinwänden.
Getanzt wird um diese Zeit zwar drinnen, der gemeinsame Außenbereich beider Bars bietet dir jedoch ausreichend Raum für Flirts und nette Gespräche im Freien.

Beliebt sind diese Bars vor allem beim jungen Publikum und Einheimischen. Deshalb wird es besonders voll am Wochenende.
Dann kommen viele Jungs aus Las Palmas in den Süden, um Spaß zu haben.

Erst wenn diese Bars schließen müssen, füllt sich das Mantrix.
Es ist der einzige komplett geschlossene Club im Yumbo Center. Er ist bis in den frühen Morgen geöffnet ist und versorgt die letzten Nachtschwärmer mit geiler Stimmung.

Unter der Woche ist Eintritt frei, lediglich am Wochenende, wenn es hier richtig voll wird, musst du für den Eintritt bezahlen.

Was es sonst noch im Gay Yumbo Center gibt

Natürlich gibt es in einem Shopping Center auch genügend Läden, die von guter Markenware bis zum billigen Ramsch so ziemlich alles abdecken, was du dir vorstellen kannst.
Hier ist die Kundschaft durchmischt und nicht jeder Ladenbesitzer ist seriös.
Pass auf, dass du nicht übers Ohr gehauen wirst!

Manchmal ist es wirklich nicht leicht, zwischen Original-Markenware und guten Fälschungen zu unterscheiden.
Außerdem gibt es natürlich auch genügend Cafés und Restaurants, einen Dönerstand und einen Burger King.
Verhungern und verdursten wird deshalb hier so schnell niemand.

Unter anderem betreibt auch die Bar Parrots hier ein schwules Restaurant, das von seinen Gästen die allerbesten Bewertungen bekommt.

Ich denke, was das Yumbo letztendlich ausmacht ist, dass für jeden etwas dabei ist.
Ob man gemütlich sein Bier trinken oder abtanzen will, ob man jung oder alt ist, ob man Schlager liebt oder House, ob man am frühen Abend ausgehen oder die Nacht durchfeiern will – das Yumbo Center hat für jeden Gay das Passende zu bieten.

Eine Übersicht über alle Bars findest du auf der offiziellen Homepage des Yumbo Centers.

Zurück zur Hauptübersicht Gay Gran Canaria

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
X