Reiseapotheke Brasilien

Brasilien gehört zu einem der schönsten Länder unserer Erde und so besuchen natürlich jährlich zahlreiche Touristen den wunderschönen Ort mit warmen Klima in Südamerika.
Doch wenn du nach Brasilien reisen möchtest, solltest du dir nicht nur Gedanken über die Kleidung machen, die du mitnehmen willst.
Auch eine gut ausgestattete Reiseapotheke Brasilien ist wichtig.

Worauf du bei der Zusammenstellung deiner Reiseapotheke nach Brasilien achten musst erfährst du in diesem Artikel.

Welche Medikamente gehören in die Reiseapotheke?

Die lange Anreise oder auch die ungewohnte Klimazone kann dir schnell zu schaffen machen, wenn du dich auf die Reise nach Brasilien begibst.

Dein Körper hat dann mit Symptomen wie Sonnenbrand, Übelkeit oder auch Durchfall zu kämpfen. Deshalb solltest du natürlich zunächst an ein allgemeines Schmerzmittel denken und auch ein Medikament gegen Übelkeit und Durchfall einpacken.

Damit du auch unterwegs bei Bedarf kleine Verletzungen behandeln kannst, ist auch eine passende Erste-Hilfe Ausstattung nötig.

Weitere grundlegende Medikamente die du nicht vergessen solltest sind Mittel gegen Insektenstiche und Sonnenbrand, Desinfektionsmittel, eventuell ein verschreibungspflichtiges Breitbandantibiotikum, Hustenlöser, Nasenspray und antiseptische Wundheilsalbe. Auch Ohrentropfen sollten nicht fehlen, besonders wenn du in Brasilien vor hast, Tauchen zu gehen.

Wenn du regelmäßig Tabletten oder sonstige Medikamente aus gesundheitlichen Gründen einnehmen musst, dürfen die natürlich auch auf der Reise nicht fehlen.

Leider erkranken jährlich immer noch viele Menschen in Brasilien an Malaria. Die Staaten an der Ostküste, im Süden sowie der Distrito Federal mit der Hauptstadt Brasilia gelten jedoch als malariafrei. Je nach Reiseziel kann sich aber eine Vorsorge durch Einnahme von Anti-Malaria-Medikamenten (Chemoprophylaxe) lohnen.

Die Lagerung der Reiseapotheke

Medikamente dürfen auf keinen Fall zu warm gelagert werden. Als ideal gilt eine Temperatur unter 25 Grad Celsius. Allerdings sollten einige Arzneimittel auch im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Spraydosen können sich durch starke Hitze schnell aufladen und sogar explodieren, das solltest du stets berücksichtigen.

Auch andere Medikamente wie etwa Zäpfchen können schnell unbrauchbar werden, wenn sie zu starker Hitze ausgesetzt sind.

Reisemedizinische Länderinformationen zu Brasilien

In Brasilien herrschen hohe Temperaturen mit starker Luftfeuchtigkeit.

Bestimmte Impfvorschriften musst du nicht einhalten, um nach Brasilien einreisen zu dürfen, allerdings wird ein allgemeiner Impfschutz gegen Hepatitis A und B, Meningokokken, Gelbfieber, Tollwut, Cholera und Typhus empfohlen. Überprüfe vor Reiseantritt deine Schutzimpfung und lasse sie bei Bedarf auffrischen, um in Brasilien bestmöglich geschützt zu sein. Dein Impfpass gehört natürlich auch immer ins Reisegepäck, denn dieser dient im Notfall natürlich als Nachweis.

Wie immer gilt: Vorsorge ist besser, als sich hinterher zu sorgen.

Deswegen mache dir rechtzeitig vor deiner Reise nach Brasilien eine Liste, welche Medikamente du benötigst und welche einfach sinnvoll sind.

Lasse eventuell deinen Impfstatus bei deinem Hausarzt überprüfen und sprich mit ihm darüber,  welche Auffrischungen du vielleicht benötigst.

Wie auf vielen Reisen, vor allem Fernreisen, kann es zu Magen- und Verdauungsproblemen kommen. So lange das nach wenigen Tagen wieder abklingt und du genug trinkst, ist das aber unproblematisch.

Aus gesundheitlicher Sicht musst du jedenfalls keine Angst vor einer Reise nach Brasilien haben – erst recht nicht, wenn du eine Reiseapotheke mit ein paar Basics dabei hast.

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
X